Zur Startseite musikverrueckt.de

EineSeiteZurück

CASANOVA LOUNGE 3

 

 

Various Artists - Casanova Lounge 3

Mittlerweile kommen wir in der Redaktion auf über 200 Alben im Monat, die neue Musik in den Stilrichtungen Chillout, Lounge und Downtempo präsentieren. Die meisten davon sind gut, aber die 16 Songs, die es auf der CD „Casanova Lounge“ zu entdecken gibt, stehen auf einer etwas höheren Stufe und sind was besonderes  für Feinschmecker im Genre.

 

 

 

111
111

1.
x

2.
x

3.
x

4.
x

5.
x

6.
x

7.
x

8.
x

9.
x

10.
x

11.
x

12.
x

13.
x

14.
x

15.
x

16.
x

TITELVERZEICHNIS:

KRYSTIAN SHEK
Black Chocolate

XEMPLIFY
Twente 11

SANGAR
Secret Sin

PNFA
Ride

SOURCE
Framed Profile

CHAD
Blue Tango

RIVER
Jazz Me

ENEA DJ
Marisol

DEEP JOKE
Alone With Myself

BY THE WAY
Between You & Me

PIANOCHOCOLATE
Not Too Late

DIPOLAR
Freier Fall

DERAIL
World

THE DIVENTA PROJECT
Solala

PAOLO
Silly Season

THOMAS LEMMER feat. LENA BELGART
Is It Too Late (STEFAN GROLL REMIX)

Time:

3:54
x

6:26
x

4:03
x

5:24
x

4:20
x

4:17
x

4:57
x

6:22
x

4:34
x

4:08
x

4:59
x

3:29
x

4:44
x

3:52
x

3:18
xxx

2:41
xxx

Note:

1,75
x

1,75
x

2,125
x

1,75
x

1,5
x

1,5
x

1,875
x

2
x

1,875
x

1,75
x

2
x

1,75
x

1,75
x

1,875
x

1,75
xxx

1,875
xxx

bpm:

100,5
x

120,5
x

92,4
x

107,7
x

106,6
x

116,4
x

120,6
xxx

124,5
xxx

125,9
xxx

95,3
xxx

160,7
xxx

125,4
xxx

100,4
xxx

125,4
xxx

160,9
xxx

1,875
xxx

 

Wie es schon der Titel „Casanova“ ausdrückt, umschmeicheln die Beats’n’Grooves die Musikfan-Seele mit tollen Melodien, warmen perkussiven Vibes und sogar hyperaktiv-perkussive Nummern wie das 6 ½ minütige „Twenty 11“ von XEMPLIFY sorgen für ultimative Höhepunkte im Schneckenhaus, in das man sich zurückgezogen hat, um sich dem chilligen Vergnügen hinzugeben. Und ganz grosse Klasse ist der Reggae- Dub-Hop-Dancefloor-Rocker „Ride“ von PNFA, der zeigt, dass es auch im bereits 20jährigen Genre immer Neues geben kann. „Framed Profile“ ist ein exzellentes Beispiel, wie gut auch „gesungene“ House Music mit jazzigen Elementen funktionieren kann. SOURCE heisst das Projekt, das sich der tollen Stimme von Lorella Santini bedient. Der „Blue Tango“ von CHAD kombiniert Flamenco-Bop, südamerikanische Akkordeon Power und dicke Hi-NRG-Off-Beats und ist mit 116,4 bpm das bisherige Meisterstück der Scheibe. Starkes Teil!

“Hmm! Delicious” flüstert eine geheimnisvolle Dame zur Mitte des Songs. Ich schlecke mir begeistert über die Lippen und tanze weiter! Nach dem querflötenhousigen “Jazz Me” von RIVER fordert am Anfang von „Marisol“ (ENEA DJ) eine tiefergelegte Darth Vader Stimme auf: „Follow Us! You’ll Never Get To This! Did You Groove?“ Am Ende überlege ich, dass das eventuell auch Barry White gewesen sein könnte, ob er es wohl war, der sich in den 70er Jahren hinter der Maske des “Star Wars” Bösewichts “versteckelt“ hatte? Eine verführerische Stimme säuselt in „Alone With Myself“ von DEEP JOKE. Ich spinne meine abenteuerlichen Gedanken weiter und assoziiere die Interpretin mit der paradiesischen Eva, die Adam ins Ohr haucht, doch endlich von ihren Äpfeln zu naschen. Okay – genug meditiert - verlassen wir die erotischen Gefilde meiner ungezügelten Fantasie und widmen wir uns BY THE WAY und dem Song „Between You & Me“, der saxophonjazziges Ambiente mit dampfendem, intimem Soul-II-Soul- Barjazz-Arrangement verknüpft. Ein Highlight für alle Sade Adu Fans!

Fazit: Genuss Pur! Eine traumhafte Scheibe für Dancefloor & Chillout Fans gleichermassen. Jetzt muss ich schleunixt zusehen, dass ich mir die beiden Vorgänger auch noch besorge!

Veröffentlichung: 27. Oktober 2011 (Total Time: 71:37)

Label: Diventa Music

Webseite: http://www.diventa-music.com/

KAUFEMPFEHLUNG:    KKKKKKKKKK (1,800)

Zur Startseite musikverrueckt.de