Zur Startseite musikverrueckt.de

EineSeiteZurück

“PRIVATE WAX VOLUME TWO”

 

 

Various Artists - Private Wax Volume Two mc

Label Daten:

Das britische Label BBE Music ist
von 1996 von den beiden DJs Peter Adarkwah und Ben Jolly gegründet worden. Die drei Buchstaben “BBE”
sind an den Hit “Barely Breaking Even” angelehnt, den die “Universal Robot’s Band” im Jahr 1982 abgeliefert hatte. Das Label ist auf die Subgenre Deep
Funk und Urban Soul spezialisiert.

 

 

 

111
111

1.
x

2.
x

3.
x

4.
x

5.
x

6.
x

7.
x

8.
x

9.
x

10.
x

11.
x

12.
x

13.
xxx

14.
x

15.
x

16.
xxxx

TITELVERZEICHNIS:

STARVUUE
Love Affair

INFINITY
Queen Of My Universe

RENA
Dance It Off

LOU JOHNSON
Keep That Fire Burning

EXECUTIVE FORCE
Drop That Body

LARRY BAILEY
Groove With Me

ENLIGHTMENT
Burning Flame

MOODS
Live Today

THE N. CEE
Say You Want To Party

ROYAL FLUSH
Funk Power

NEW EXPERIENCE
Frisco Disco

KARIZMA
Will You Dance With Me?

NINA DUNN
Stay And Dance

SNEAK E.
Land Of Stuphph

TRUE FEELINGS
Love Me, Love Me

WES BLACK feat. THE STAR WEST ORCHESTRA
I Feel Good (Feelin’ Good)

 

 

 

 

Kommt mir irgendwie bekannt vor – die Musik von der Bands “Mass Production” oder “L.T.D.” fällt mir spontan ein – aber die Stimme kenne ich dann doch nicht. STARVUE und ihre „Love Affair“ eröffnen das starke Album „Private Wax Volume Two“, das vom britischen DJ und leidenschaftlichen Sammler Zafar Chowdhry zusammengestellt worden ist für das Label BBE Music. Ihr liebt den Funk und den Soul der 70er und der 80er Jahre und Ihr seid immer auf der Suche nach neuem Material? Dann könnt (müsst!) Ihr hier unbedenklich zugreifen, denn es gibt 16 Perlen der analogen Funk-Ära, die selbst ich – und das will was heissen – grösstenteils noch nie im Leben gehört habe. Im 8seitigen Inlay-Booklet des Digipacks gibt es alle Infos zu den einzelnen Songs und sogar die Abbildungen der jeweiligen Single-Labels. Der Auftakt – jetzt hab ich es – na klar – bedient sich der Rhythmusspur von „Another One Bites The Dust“. Yep – das ist das Stück von „Queen“, das im August 1980 veröffentlicht worden ist und da dieser Song hier der Ende der 70er gegründeten STARVUE auf dem Album „Upward Bound“ im gleichen Jahr veröffentlicht worden ist, stelle ich das mal als ein ungelöstes Rätsel hin, wer da von wem geklaut hat.

Was ist noch erwähnenswert? Auf jeden Fall der Disco-Boogie „Dance It Off“ von der New Yorker Produzentin und Label Besitzerin Rena L. Feeney, die sich hier einmal herabgelassen hat, zu singen. Auf dem eigenen Label „Factory Beat“, hat sie später auch als „Rena Romano“ ein paar Singles auf die Dancefloor- Community losgelassen. Gefällt allen Fans von „Silver Convention“, „Chic“ oder „Evelyn Champagne King“. Eine absolute Rarität ist der Disco-Soul-Klassiker „Keep That Fire Burning“ von LOU JOHNSON, der Anfang der 70er Jahre ein paar Alben für das legendäre Label „Cotillion Records“ aufgenommen hatte. Dieser Song stammt aus dem 1979 und ist ausschliesslich als 12“ Maxi erschienen – ein wahres Leckerli für alle „Bunny Sigler“-Fans! Sehr an die Musik von „Sister Sledge“ und „Instant Funk“ erinnert „Drop That Body“ von EXECUTIVE FORCE, mit dem für die damalige Zeit typischen Sound der im Genre beliebten ARP-Synthesizer kommt „Groove With Me“ mit dem supertollen Gesang des überwiegend unbekannten LARRY BAILEY aus Arizona. Die originale Single „Burning Flame“ von ENLIGHTMENT mit dem sensationellen Gesang von SHEILA STUBBLEFIELD besitze ich selbst, das Stück gehört heute noch zu einem meiner 80er Jahre Faves, wenn es um Soul geht.  Coolen Disco-Funk im Stile von „B.T. Express“ und der „Ohio Players“ gibt es von THE N. CEE aus Georgia – „Say You Want To Party“ heißt das scharfe Geschoss! Der Titel „Funk Power“ von ROYAL FLUSH spricht für sich selbst: Knackiger „Brick-House“-Funk – ein einziges Studio Album hat die Band um Charles Beadle, Jerline Shelton, Maurice Commander und Sherline Shelton veröffentlicht. 1994 ist der 1980er „Hot Spot“ in Japan mit 4 Bonus Tracks als CD erschienen, eine sehr gesuchte Rarität! In der Schublade Smooth-Soul-Pop (in der sich bereits die Musik von „Freeeze“, „Incognito“ und „Mezzoforte“ stapelt) können die frischen Brisen „Frisco Disco“ von NEW EXPERIENCE und „Love Me, Love Me“ von TRUE FEELINGS abgelegt werden. Auch eine der überall gesuchten Raritäten ist das Highlight „Stay And Dance“ der kanadischen Soul Sängerin NINA DUNN

FAZIT: Wundervolle Funk-Raritäten gibt es für die Soul & Funk Fans auf dem zweiten Sampler der von Zafar Chowdhry zusammengestellten Kollektion „Private Wax Volume Two“. Und wann kommt Teil drei?

TOTAL TIME: 78:58 Minuten

Veröffentlichung: 30. Oktober 2015

Label: BBE Music

Webseite: http://www.bbemusic.com/

Webseite von Zafar Chowdhry: http://www.zafsmusic.com/

KAUFEMPFEHLUNG:    KKKKKKKKKK (1,867)

Zur Startseite musikverrueckt.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Startseite musikverrueckt.de

EineSeiteZurück

AMPOULE

Various Artists - Ampoule

Natürlich ist der Hip Hop in den arabischen Ländern auch stark vom US Rap beeinflusst worden und in den 80er Jahren waren es vor allem Farid Karam Nassar, Liebhabern der Szene unter seinem Pseudonym Fredwreck bekannt, und der auch international renommierte DJ Khaled, die in den USA die aufkommende Hip Hop Szene mitprägten und letzten Endes auch nachhaltige Vorbilder für die Nacheiferer aus dem Iran, dem Irak und den angrenzenden arabischen Ländern waren.